IOTA – Coin der Zukunft?

iota

Die rasante Kursentwicklung von IOTA im letzten Monat ist aus unserer Sicht kein Zufall, sondern das Ergebnis der stetigen Weiterentwicklung von IOTA. Nachdem der Kurs Anfang November einen Tiefpunkt von 0,2955 Cent erreicht hat, konnte IOTA zahlreiche technische Neuerungen sowie Projekte und Kooperationen verkünden.

Der Kursanstieg von 260 Prozent in den letzten 30 Tagen scheint aus unserer Sicht daher ein Zusammenspiel zwischen diesen positiven Nachrichten und dem derzeit generell bullischen Kryptowährungsmarkt.

Rückblick: IOTA News des vergangenen Monats

Wie wir vor wenigen Tagen berichtet haben, wurde der IOTA Marketplace ins Leben gerufen und im Rahmen dessen Partnerschaften mit Microsoft, Cisco, Volkswagen, Bosch und zahlreichen anderen Unternehmen bekanntgegeben.

Außerdem haben Coinone – eine der führenden südkoreanisches Börsen und OKEx – die neu gegründete chinesische Börse – Ende November bekanntgegeben, dass diese IOTA ab sofort listen und handeln. Zwar haben beide Börsen zusammen laut Daten von Coinmarketcap nur rund sechs Prozent aller Transaktionen des Handelsvolumens von IOTA in den letzten Tagen ausgemacht. Perspektivisch betrachtet, gehören sowohl Südkorea als auch China aber zu sehr wichtigen Märkten. Vor allem Südkorea zeigte sich in den letzten Monaten für mehrere „Pumps“ in diverse Coins verantwortlich.

Eine weitere wichtige Nachricht in Hinblick auf die Mainstream-Adaption war Mitte November die Gründung der IOTA Foundation. Diese ist damit die erste Stiftung in Deutschland, die auf einer Kryptowährung basiert. Ziel der gemeinnützigen Stiftung ist die Förderung von Wissenschaft und Forschung und die Weiterentwicklung der IOTA- und Distributed-Ledger-Technologie.

Dominik Schiener und IOTA live im ZDF

Via Twitter hat Dominik Schiener, Co-Founder von IOTA mitgeteilt, dass er zusammen mit dem Technischen Direktor von Volkswagen, Johann Jungwirth nächste Woche im ZDF Morgenmagazin zu Besuch sein wird.

Aus unserer Sicht ist dies ein absoluter Pflichttermin, auch wenn nur in der Wiederholung per ZDF Mediathek. Der genaue Termin wird noch bekanntgegeben.

Ist IOTA das bessere Ethereum?

Bereits im September dieses Jahres entwickelte sich zwischen Ethereum Core-Entwickler Nick Johnson und IOTA-Mitbegründer David Sønstebø ein Twitter-Streit, der scheinbar eine dauerhafte Rivalität zwischen beiden Kryptowährungen einleitete.

Im September schrieb Johnson auf Hackernoon einen Beitrag über seine Vorbehalte gegenüber IOTA sowie der Blockchain-Alternative Tangle. Er argumentierte, dass der Tangle zwar theoretisch gut klingt, aber in der Praxis einige Probleme bekommen wird. Seiner Ansicht nach ist IOTA so aufgebaut, dass es auf existierender Hardware läuft, die ausschließlich binär ist, ebenso wie die Kommunikationsnetzwerke, die es verwendet. Daher muss die gesamte ternäre Notation in Binärform gekapselt werden, was zu einem erheblichen Speicher- und Rechenaufwand führt.

Aus unserer Sicht gehören Ethereum und IOTA zu den interessantesten Kryptowährungen auf dem Markt. Beide Kryptowährungen haben noch eine lange Roadmap vor sich, wobei Ethereum natürlich IOTA noch ein paar Jahre in der Entwicklung und Reife voraus ist. Die Zukunft wird also nur zeigen können, welche Technologie sich in ein paar Jahren durchsetzen konnte oder ob beide parallel existieren können.

Mehr Informationen über diesen Coin:

Auf dieser Börse kann IOTA gekauft/verkauft werden.

Kryptowährungen Bitcoin oder IOTA: wo liegt der Unterschied und was hat mehr Substanz?

IOTA – der deutsche Bitcoin?

 

 

 

BloggerTeam